Volue

Die Energiewende und die Elektrifizierung gehören zu den Megatrends unserer Zeit. Software wird ein wesentlicher Treiber dieser Transformation sein, und Energieinfrastrukturunternehmen werden in den kommenden Jahren erheblich in die Aufrüstung ihrer Softwarekapazitäten investieren müssen. Der zunehmende Anteil volatiler erneuerbarer Energiequellen an der Stromerzeugung erfordert mehr Flexibilität von Übertragungs- und Verteilungsnetzbetreibern. Dies und immer komplexere Energie-Wertschöpfungsketten treiben die Nachfrage nach fortschrittlicher Software in diesen Sektoren. Volue ist ein führender Softwareanbieter für europäische Energieversorger, Netzbetreiber und Energieinfrastrukturentwickler. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen für verschiedene Endmärkte an, darunter Infrastrukturanalyse und -überwachung, Netzmanagement, Stromhandel (Algo-Trading) und digitales Wassermanagement. Volue bedient führende europäische Energieversorger wie EnBW, Enel, E.ON, RWE und Vattenfall sowie skandinavische Netzbetreiber und norwegische Energieinfrastrukturentwickler. Volue deckt die gesamte Wertschöpfungskette („from wall to wall“) ab, von der Analyse (Erfassung, Aggregation, Prognose) über die Planung und den Betrieb (Optimierung, Fahrplanerstellung) bis hin zur Monetarisierung (Handel, Abrechnung). Volue konkurriert typischerweise mit Drittanbieter-Software von großen OEMs (z.B. Siemens, ABB, GE), Inhouse-Software oder Excel. Sie argumentieren, dass Software von Drittanbietern eher auf die Optimierung der Betriebszeit ausgerichtet ist und weniger zusätzliche Funktionen bietet. Das Unternehmen zeichnet sich durch die missionskritische Natur seiner Produkte aus, was zu einer loyalen Kundenbasis (Churn <2%), hohen Kundenwechselkosten und vorhersehbaren Einnahmeströmen führt. Das Unternehmen durchläuft derzeit eine strategische Transformation, um sich stärker auf den wiederkehrenden Softwareanteil des Geschäfts zu konzentrieren, der historisch vor Ort geliefert wurde (z.B. auf CD oder Speicherstick). Das Unternehmen hat in der Vergangenheit auch eine Strategie der Marktkonsolidierung verfolgt, indem es eine Reihe von europäischen Software- und Dienstleistungsanbietern gekauft hat, um sein Angebot zu erweitern. Diese Strategie wird fortgesetzt, wobei der Fokus auf kleineren Stromerzeugern (<0,5 TWh) liegt. Ein attraktives Expansionspotenzial sieht das Management zudem im japanischen Markt.

volue.com

Clean Tech & Energy

Emerging Stage

Europa